Login to your account.

Signup for a new account.

 


http://www.akkukaufen.com

• Wednesday 15 November 2017 - Akku Dell Latitude E5500 akkukaufen.com

Der Vorteil des GPD WIN gegenüber allen anderen Handheld-Spielekonsolen ist allerdings jener, dass ihr aussucht, was spielbar ist und was nicht. Ihr könnt Klassiker zocken bei hohen Einstellungen und sogar Triple-A-Titel ausprobieren, die für solche Hardware absolut nicht gedacht sind. Wenn ihr sie als spielbar empfindet, dann ist das eben so und kein Entwicklerstudio kann euch das verbieten.Noch etwas kleiner sind die Smartphones mit Windows 10, welche allerdings mittlerweile ein Auslaufprodukt sind. Momentan gehört Windows 10 Mobile aber zur großen Familie an Windows 10-Geräten und der kleinste Formfaktor mit Display wird wohl auch weiterhin eine Rolle spielen in der Zukunft von Windows 10 und Microsoft.HoloLens wurde Anfang 2015 als der erste vollständig unabhängige holographische Computer vorgestellt und Microsofts Erfindung ist in diesem Bereich weiterhin konkurrenzlos. HoloLens hat ein durchsichtiges Display, welches virtuelle Objekte als Hologramme in der Umgebung des Nutzers platzieren kann. Microsoft hat gegenüber seiner Konkurrenz einen so großen Vorsprung, dass man die zweite Generation auslassen will, um direkt die Entwicklung der dritten Generation voranzutreiben. Denn Wettbewerb gibt es für HoloLens noch keinen.

In einem anderen Bereich der Mixed Reality muss Microsoft allerdings auf einige Konkurrenten aufholen, nämlich mit den Windows Mixed Reality Headsets. Diese VR-Headsets mit Kameras an der Front benötigen einen Windows 10-PC für den Betrieb und sollen zu wesentlich günstigeren Preisen mit der Oculus Rift und HTC Vive konkurrieren.Nicht nur die Handeld-Spielekonsole kann mit Windows 10 laufen, sondern auch die Xbox One basiert auf Microsofts Betriebssystem. Seit Ende 2015 läuft Windows 10 auf der Konsole und seitdem können Universal Apps sowohl auf der Xbox als auch am PC, Smartphone oder all den anderen Formfaktoren laufen.Nicht nur die Konsole, sondern auch das dazugehörige unbedingt notwendige Zubehör, sprich der Fernseher, kann bereits mit Windows 10 ausgestattet werden. Im Jahr 2015 hat der Hersteller Videocon einen Fernseher mit Windows 10 vorgestellt, welcher für grundlegende Aufgaben gedacht sind, die Nutzer im Wohnzimmer erledigen wollen. Inhalte über Netflix streamen, Fotos ansehen oder im Internet surfen konnte so ganz gemütlich vom Sofa aus erledigt werden.Der chinesische Hersteller hat mit de PiPO X9S einen Windows 10 PC vorgestellt, welcher einen Touchscreen bietet sowie alle notwendigen Anschlüsse, um als perfektes Multimedia-Gerät im Wohnzimmer dienlich sein zu können.

Der deutsche ersteller Dirror hat vor einigen Monaten den perfekten Windows 10-PC für den Narcissus unter uns vorgestellt. Im Spiegel mit Windows 10 seht ihr nämlich nicht nur euch selbst, sondern wahlweise den Wetterbericht, eure Skype-Freunde, Netflix oder lest auf euer Lieblingswebseite WindowsArea.de mit.LG hat vor einigen Monaten einen riesigen Kühlschrank mit Windows 10 präsentiert, welcher eben nicht nur ein riesiges Tablet in der Tür verbaut hat. LG hat sich nämlich dabei auch etwas überlegt und lässt euch nicht nur eure Aufgaben planen, Einkaufslisten zusammenstellen und den Wetterbericht lesen, sondern auch das Display deaktivieren, um durch das Glas in den Kühlschrank blicken zu können. So könnt ihr direkt hinenschauen ohne die Türe öffnen zu müssen.Erst vor wenigen Tagen hat Microsoft in Partnerschaft mit dem Hersteller Johnson Controls ein Cortana-betriebenes Thermostat präsentiert, das es euch erlaubt die Heizung und Kühlung in eurer Wohnung zu steuern. Dank Azure-Anbindung könnt ihr diesen Prozess sogar automatisieren, sodass die Wohnung angenehm war ist, wenn ihr nachhause kommt und Strom spart, wenn ihr das nicht seid.

Ihr habt gerade 5.500 Euro auf der hohen Kante und sucht noch nach dem passenden Wohnzimmertisch? Der französische Hersteller Kineti könnte genau das richtige Möbelstück für euch haben. Der La Table ist ein 42-Zoll großer Wohnzimmertisch mit Windows 10, der einerseits echt stylisch aussieht und dank Core i5-Prozessor, 8 Gigabyte RAM und 120GB SSD auch durchaus Leistung bietet.Der Wohnzimmertisch mit Windows 10 ist aber keineswegs eine Randerscheinung, denn schon mehrere Hersteller hatten die Idee, Windows 10 in einen Tisch zu packen. Ein Hersteller hat diese Idee zum Geschäft gemacht.Der Windows 10 Esstisch ist vorrangig für Restaurants gedacht, wo Kunden über ein eigenes Interface ihr Essen bestellen und auch gewisses Entertainment genießen können. Dank Cloud-Anbindung bekommt ihr zu eurer Bestellung direkt einen passenden Wein vorgeschlagen und auf Wunsch auch das perfekte Dessert.

In einigen Restaurants wird der Esstisch laut den Entwicklern bereits verwendet. Günstig ist das Produkt jedenfalls nicht: 15.000 Euro pro Stück werden dafür fällig und ihr bekommt dafür aber auch ordentliche Hardware, Core i7-Prozessor, GTX 1070 und 4K-Display inklusive.Wieder mischt ein deutscher Hersteller bei den ganz innovativen Konzepten mit Windows 10 mit. Trekstor hat erst vor wenigen Wochen den Smartagent vorgestellt, eine Smartwatch mit Windows 10 IoT, welche vorrangig für den Unternehmenseinsatz gedacht ist. Sie soll einige Aufgaben für Mitarbeiter erleichtern, wofür oftmals das Smartphone oder der Laptop herausgekramt werden müsste.Von einer Tastatur, welche einen kompletten Windows 10-PC enthält, über HDMI-Sticks mit Windows 10 bis hin zu Windows 10 PCs in der Größe einer externen Festplatte ist noch sehr viel dabei, was zahlreiche unterschiedliche und sehr innovative Hersteller gebaut haben. Alle zusammenzufassen, ist ein Ding der Unmöglichkeit, aber es zeigt, wie flexibel die Windows-Plattform ist.

Es ist nicht nur alles ein Windows 10-PC, was Microsoft, HP, Dell oder die anderen Hersteller bauen. Es ist all das ein Windows 10-PC, was mit Windows 10 läuft und dieser Artikel soll in Erinnerung rufen, wie innovativ und vielseitig die Windows 10-Landschaft ist. All diese Geräte macht Windows 10 möglich.All diese PCs laufen aktuell auf Basis der x86-Architektur, meist mit Intel-Prozessoren. Dank der Partnerschaft zwischen Microsoft und Qualcomm könnte sich das allerdings bald ändern und mit Windows 10 ARM kommen weitere technische Möglichkeiten hinzu darunter vor allem längere Standby- und Akkulaufzeiten sowie noch kompaktere Platinen, womit Windows 10-PCs samt Display genauso klein sein können wie aktuelle Smartphones.

Tablets mit dem Namenszusatz «Pro» sind bei Herstellern und Kunden offenbar gerade beliebt. Angefangen hat Microsoft, dessen Surface Pro mittlerweile in der vierten Generation auf dem Markt ist. Vor einigen Monaten hat Apple nachgezogen: erst mit dem 12.9 Zoll grossen iPad Pro, dann mit einem entsprechenden 9.7-Zoll-Modell. Kein Wunder also, dass auch Samsung seinen Teil von diesem Markt abhaben will und sein Tablet-Sortiment um das Galaxy Tab Pro S erweitert.Im Grunde handelt es sich dabei um ein mit 6.4 Millimetern schön schlankes Windows-Tablet. Je nach Modell ist entweder Windows 10 Home oder Pro installiert, als Antrieb dient ein Intel-Mobilprozessor. Ins Netz geht es per WLAN, unterstützt wird dabei auch der schnelle ac-Standard. Im Top-Modell ist zudem ein LTE-Modul für den Netzzugang unterwegs eingebaut.Der Bildschirm ist mit 12 Zoll Diagonale ähnlich gross wie beim iPad Pro und beim Surface Pro 4. Seine Auflösung von 2160 x 1440 Pixeln sorgt dafür, dass feine Details sehr scharf wiedergegeben werden, während Schriften vollkommen stufenfrei erscheinen. Vor allem aber wartet das Display mit schön kräftigen Kontrasten und prägnanten Farben auf.

Die Tasten sind zwar schön gross, sie haben aber einen sehr geringen Hub und dadurch einen eher schwammigen Anschlag. Als Tablet genutzt ist das Gerät, wie die grossen Modelle der Konkurrenz, aufgrund seines Gewichts eher etwas für zu Hause. Mit 693 Gramm wiegt mein Testgerät etwas weniger als iPad Pro und Surface Pro 4, aber ein halbes Pfund mehr als ein iPad Air 2. Steckt man es noch in die mitgelieferte Tastaturhülle, was wohl die meisten Anwender tun werden, zeigt die Waage 1062 Gramm.Dabei macht die Tastaturhülle einen grossen Unterschied verglichen mit iPad Pro und Surface Pro 4 aus. Bei der Konkurrenz werden 150 bis 180 Euro fällig, hier ist sie von Samsung ab Werk beigelegt. Schlecht ist das Kunstleder-Cover deshalb nicht. Es wird über magnetische Kontakte mit dem Tablet verbunden und mit Strom versorgt. Es ermöglicht zwei unterschiedliche Anstellwinkel für das Galaxy Tab und wirkt sehr robust.Mit der sehr flachen eingebauten Tastatur konnte ich mich jedoch nicht wirklich anfreunden. Die Tasten sind zwar schön gross, sie haben aber einen sehr geringen Hub und dadurch einen eher schwammigen Anschlag. Andere Kollegen kamen damit gut klar, ich nicht.

Die Leistung von Prozessor und Grafikchip reicht für die meisten alltäglichen Aufgaben aus. Websurfen, E-Mail, Büroprogramme, einfache Bildbearbeitung, spezielle Tablet-Spiele – all das ging vollkommen problemlos. PC-Spiele können das Galaxy Tab Pro S aber schnell überfordern, vor allem, wenn sie hohe Anforderungen an die Grafik stellen. Das aktuelle «Sim City» beispielsweise ruckelt schon bei mittleren Grafikeinstellungen deutlich spürbar.Hinzu kommt, dass der normalerweise mit bescheidenen 900 Megahertz laufende Prozessor unter Volllast auf bis zu 2.2 Gigahertz hochgetaktet wird. Dabei wird die Rückseite des Tablets nicht nur sehr warm. Man kann dem Akku quasi auch dabei zusehen, wie er leergesogen wird.Im normalen Arbeitsalltag hingegen erreichte ich, je nach Nutzungsintensität, zwischen sechs und zehn Stunden Akkulaufzeit. Einige Male konnte ich das Gerät morgens allerdings nicht einschalten, weil sich über Nacht der Akku geleert hatte. Das Problem war hier wohl, dass das Gerät trotz geschlossenem Display-Deckel nicht korrekt in den Ruhezustand umgeschaltet hatte.

Solange eine Steckdose in der Nähe war, war aber auch das kein grosses Problem. Über die USB-C-Buchse liess sich der Akku in rund zweieinhalb Stunden wieder voll aufladen, viel schneller also, als es beispielsweise beim iPad Pro geht.Ein bisschen eng kann es im Speicher werden. Von den 128 GB Festspeicher stehen dem Anwender knapp 90 GB zur Verfügung. Für ein reines Tablet und Arbeitsgerät reicht das aus. Sobald man aber grössere Spiele, Foto- und Musiksammlungen darauf ablegt, kann es eng werden. Da wiegt es schwer, dass es keine Möglichkeit gibt, den Speicher zu erweitern.Ebenso kann die Beschränkung auf vier Gigabyte Arbeitsspeicher bei intensiver Nutzung stören. Bei mehreren gleichzeitig geöffneten Apps und vielen offenen Browser-Tabs verlangsamen sich manche Prozesse und das Surfen im Web wird schwerfällig. Schade, dass nicht wenigstens die mit LTE bestückte Top-Version mit acht Gigabyte ausgeliefert wird.Mit dem Galaxy Tab Pro S hat Samsung weder das perfekte Tablet noch das perfekte Notebook geschaffen, dafür aber einen Kompromiss, der vielen Anwendern gefallen könnte. Das Gerät kann alles ein wenig, aber nichts überragend gut. Windows-Nutzer werden den eingeschränkten Speicherplatz und die fehlenden Anschlüsse bemängeln – das Samsung-Tablet hat eine USB-C-Buchse, mehr nicht. Aber als schlankes Notebook, das man auch mal als tastaturloses Tablet benutzen kann, hat das Gerät eine Chance, gut anzukommen.

:: Send to a Friend!

About Me

Akku kaufen - /Adapter für , , , , / , IBM, , usw. bei akkukaufen.com store. Alle billige Ersatzakku 15% Rabat! Hochwertige Laptop Ersatzakkus.

«  December 2017  »
MonTueWedThuFriSatSun
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Links

Home
View my profile
Archives
Friends
Email Me
My Blog's RSS

Friends

Entry 53 of 100
Last Page | Next Page