Login to your account.

Signup for a new account.

 


http://www.akkukaufen.com

• Tuesday 14 November 2017 - Akku Samsung r440 akkukaufen.com

Wer andere Notebooks in dieser Preisklasse getestet hat, der tut sich schwer, das Trendbook 12 von Odys weiterzuempfehlen, denn es hat genau dort seine Schwächen, wo man sie sich nicht leisten dürfte. ASUS EeeBook X205 besitzt dieselben Spezifikationen und zusätzlich zuverlässigere Eingabegeräte. Zeitgemäß sind beide Geräte nicht mehr. Mittlerweile gibt es Convertibles mit aktuelleren Prozessoren und besseren Displays, es dürfte also nur eine Frage der Zeit sein, bis die neuen Technologien auch in kleine Notebooks Einzug halten. Wer aktuell ein solches Gerät sucht, ist mit dem ASUS EeeBook X205 definitiv besser beraten als mit dem Trendbook 12 von Odys. Es bleibt sehr zu hoffen, dass es mit der nächsten Generation besser gelingt, denn viel fehlt Odys nicht zu einem soliden Notebook in dieser Preisklasse.

Im Zuge des MWC 2016 hat HP sein erstes Smartphone mit Windows 10 Mobile vorgestellt, nachdem bereits seit einigen Wochen fleißig darüber spekuliert wurde. HP hat damit aber nicht einfach nur ein Smartphone präsentiert, sondern gleich ein ganzes Ökosystem, aber vorher zum Gerät selbst.Das Elite x3 besitzt ein 5,96-Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440. Betrieben wird es von einem brandaktuellen Qualcomm Snapdragon 820-Prozessor, dem 4 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der interne Speicher beträgt 64 Gigabyte und kann per MicroSD-Karte auf bis zu 2 Terabyte erweitert werden. Der Akku besitzt eine Kapazität von 4150 mAh und das Gehäuse ist dennoch lediglich 7,8 Millimeter dick. Erfreulicherweise für Lumia-Fans wird auch das Glance Screen-Feature unterstützt. Neben dem Smartphone hat HP zusätzlich ein Desk Dock und einen Mobile Extender präsentiert. Das Desk Dock ist HPs Continuum-Box mit Mehrwert, denn es verfügt daneben über einen Ethernet-Port und Kensington Lock.

Der Mobile Extender ist im Grunde ein 12,5-Zoll Laptop, verfügt allerdings lediglich über Display, Lautsprechner, Mikrofon, Tastatur und Touchpad. Das Smartphone wird mittels Continuum als Host-Gerät genutzt und das Gerät als ein ultraleichtes Notebook verwenden. HP hat das Continuum-Feature für Unternehmen perfekt gemacht, denn diese müssen nun nicht zwingend auf Universal Apps umsteigen, sondern können mittels HPs Servervirtualisierungssoftware auch Desktop-Anwendungen über die Cloud auf dem Elite x3 nutzen. Das Elite x3 ist zumindest auf dem Datenblatt das ultimative Windows Phone. Das komplette Angebot an Zubehör wirkt gut durchdacht und für den Unternehmenseinsatz ist das HP-Ökosystem mit Windows 10 Mobile wohl perfekt. Das Elite x3 macht das meiste aus Windows 10 Mobile und dem Continuum-Feature und es wäre sehr erfreulich, wenn es nicht das Einzige Gerät von HP bliebe.

Wir werden uns demnächst um ein Hands-On mit dem Gerät bemühen und euch unsere Eindrücke auf WindowsArea.de genauestens schildern. Bis wir das Gerät offiziell kaufen können, wird nämlich noch einige Zeit vergehen, denn das HP Elite x3 wird erst ab Sommer erhältlich sein. Die Preise für das Gerät und Zubehör wurden noch nicht bekanntgegeben.Mit dem Lumia 950 hat Microsoft nach einer gefühlten Ewigkeit des Wartens wieder ein Flaggschiff auf den Markt gebracht und das Lumia 930 und Lumia 1520 in Rente geschickt. Wir hatten während der letzten Tage das Lumia 950 im alltäglichen Gebrauch und haben es einem ausführlichen Test unterzogen.Das kleinere Modell aus Microsofts Flaggschiff-Duo ist mit einem noch aktuellen Snapdragon 808-Hexacore Prozessor von Qualcomm ausgestattet, dem 3 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen. Außerdem gibt es mit 5,2-Zoll wieder ein etwas größeres Display, welches nun mit QHD auflöst. Als interner Speicher stehen standardmäßig 32 Gigabyte zur Verfügung, aber es besteht die Möglichkeit, den Speicher per MicroSD-Karte zu erweitern. Zudem gibt es auch ein Dual-SIM Modell, für das nicht einmal ein Aufpreis bezahlt werden muss.

Betrachtet man nur die Spezifikationen, so scheint es als hätte Microsoft auf das damalige Feedback zum Lumia 930 reagiert und den Fans jeden Wunsch erfüllt. Allerdings gibt es einen großen und sehr offensichtlichen Kompromiss und dieser ist ganz klar im Design und leider auch in der Verarbeitung zu finden.Das Lumia 950 besitzt eine Rückseite aus mattem Polycarbonat, welches jedoch nicht dieselbe Haptik hat wie ein schwarzes Lumia 640 oder 630. Es ist ein etwas glatteres Material, welches grundsätzlich hochwertig wirkt. Damit ist es zwar etwas rutschiger, dennoch liegt das 5,2-Zoll große Gerät sehr gut in der Hand und lässt sich nach einer gewissen Gewöhnungsphase auch einhändig Bedienen. Die geringe Tiefe des Geräts ist der Haptik äußerst zuträglich. Für Umsteiger vom Lumia 930 oder 830 wird sich daher an der Bedienung wenig ändern, da der Formfaktor aufgrund des kleinen Rands rund um das Display des Lumia 950 praktisch derselbe ist.

Die Rückseite wird einzig durch die Auslassung für den Blitz und den Metallring rund um die Verglasung der Kamera unterbrochen. Dieser Ring ist neben der Materialwahl ein Detail, welches das Lumia 950 nicht ganz so hochwertig wirken lässt, wie es in Wahrheit ist. Der Ring erinnert von der Haptik an die Unterseite eines Kochtopfs und sammelt nach einiger Zeit ganz feinen Schmutz auf, der nur aus nächster Nähe zu sehen ist, den „Smartphone-Puristen“ aber sehr stört. Das Design des Lumia 950 ließe sich mit „einfallslos und langweilig“ umschreiben, aber Geschmäcker sind ja glücklicherweise verschieden. Ob es einem Flaggschiff würdig ist, muss jeder für sich entscheiden, das Nexus 5X ist nämlich auch eines und die Geräte sind in dieser Hinsicht einander sehr ähnlich.

Genauso verhält es sich leider auch mit der Verarbeitung. Leider deshalb, weil im ersten Eindruck die Verarbeitung wirklich erfreulich gut und für ein Smartphone aus Polycarbonat hervorragend war. Wer sich unser Unboxing und den ersten Eindruck angesehen hat, der weiß, wie lobend wir über die Verarbeitungsqualität gesprochen haben. Damals war überhaupt kein Biegen, Knarzen oder sonstiges zu vernehmen – nichts dergleichen! Wir waren positiv überrascht und sehr erfreut über diesen Umstand.Schon nach dem ersten Tag in Benutzung hat sich das allerdings geändert. Auf dem Weg zum Lenovo-Event in München habe ich eine MicroSD-Karte eingesetzt, um genügend Platz zu schaffen für die zahlreichen Fotos und 4K-Videos, die wir dort aufgenommen haben. Als ich das Gehäuse erneut geschlossen hatte, war beim Drücken auf eine der unteren rechten und linken Ecken ein sehr lautes Knarzen zu hören. Vor allem bei einem neuen Flaggschiff-Smartphone ist das sehr unerfreulich und noch mehr, wenn man weiß, dass man selbst daran keine Schuld trägt. Einen solchen Mangel bei seinem Gerät festzustellen, schmerzt jeden Smartphone-Fan und zwar wesentlich mehr als die meist selbst verschuldete erste Schramme im Displayglas.

An der Front hat Microsoft beim Lumia 950 ein 5,2-Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln verbaut. Das Panel ist ultrascharf, selbst kleine Schriften sind perfekt lesbar und selbst der größte Pixeljunkie muss einsehen, dass aus nächster Nähe kein einziger freier Pixel zu erkennen ist. Qualität wird allerdings selten allein von der Schärfe definiert. So wirkt etwa das AMOLED-Panel des Lumia 950 ernüchternd. Die Farbdarstellung ist etwas verwaschener als bei den ehemaligen Flaggschiff-Geräten, aber immer noch als sehr gut zu bezeichnen.Durch die Veränderung des Farbprofils kann die Schwäche des Displays lediglich kaschiert werden, aber spätestens beim Betrachten von Portraits wird man die Einstellung zurücksetzen wollen. Microsoft hat bereits beim Surface Pro 4 gezeigt, dass sie dazu in der Lage sind, gute und vor allem akkurate Displays zu verbauen. Das Lumia 950 kann sich damit zwar nicht messen, das Prädikat „schlecht“ verdient es allerdings nicht. Auch wenn auch das Display des Lumia 1520 klarere und gleichzeitig realitätsgetreuere Farben aufweist.

In Sachen Helligkeit hat das Lumia 950 nicht nur hardwaremäßig positiv überrascht, sondern auch im Hinblick auf die Software. Der Schieberegler in den Einstellungen von Windows 10 Mobile lässt nun die stufenlose Einstellung der Helligkeit zu, sodass der Wert sehr gut den eigenen Wünschen entsprechend konfiguriert werden kann. In meinem Fall lag dieser Wert bei rund 35 von 100 und die automatische Helligkeitsregelung funktioniert genau, wie man es erwartet. Nachts nicht zu hell und tagsüber ausreichend, um selbst im Sonnenlicht die Inhalte gut erkennbar zu darzustellen. Gleichzeitig kann auch das Panel eine sehr hohe Helligkeit erreichen, was bei vielen AMOLED-Displays gar nicht so üblich ist.

Das Lumia 950 ist eines der ersten Geräte, welche offiziell mit Windows 10 Mobile ausgeliefert werden und während Microsoft sehr viele Dinge verbessert hat, gibt es natürlich auch einige Kompromisse zu nennen. Viele kleine Features, die man vom Desktop-Betriebssystem übertragen hat, erleichtern die Bedienung im Vergleich zu Windows Phone 8.1 um Welten. Dazu genügt es, einen Blick in die Einstellungen zu werfen. Wir werden an dieser Stelle jedoch nicht viel näher auf die neuen Funktionen eingehen, da sie aus unserer Berichterstattung über die Insider Previews hinlänglich bekannt sind und andererseits den Rahmen dieses Tests sprengen würden.

Die Konzentration soll daher ganz auf die negativen Aspekte der Software gerichtet werden. Und während diese zwar grundsätzlich existieren, waren diese wesentlich weniger frustrierend als beim Surface Pro 4. Während meiner Nutzung hatte ich insgesamt zwei Totalabstürze des Smartphones. Diese ereigneten sich, als ich ziellos und im Eiltempo durch mehrere Apps streifte und nach einem bestimmten Inhalt suchte. Viel öfter traten dagegen App-Abstürze auf und dies betrifft hauptsächlich die Einstellungen, den Store, Edge und die Kamera in der aufgezählten Reihenfolge. Das Öffnen einer weiteren Option in den Einstellungen brachte mich sehr oft zurück zum Startbildschirm, genauso wie der Store. Bei der Kamera traten Fehler zwar wesentlich seltener auf, jedoch waren die Fehlermeldungen umso interessanter. War die Kamera einige Sekunden vorher noch voll funktionstüchtig, zeigte sie plötzlich den Meldung an, ich solle sicherstellen, dass eine Kamera verbunden ist und diese nicht von einer anderen App verwendet werde. Die meisten Fehler an der Software traten zu Beginn der Nutzung auf und haben sich im Laufe dessen immer seltener blicken lassen.

:: Send to a Friend!

About Me

Akku kaufen - /Adapter für , , , , / , IBM, , usw. bei akkukaufen.com store. Alle billige Ersatzakku 15% Rabat! Hochwertige Laptop Ersatzakkus.

«  December 2017  »
MonTueWedThuFriSatSun
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Links

Home
View my profile
Archives
Friends
Email Me
My Blog's RSS

Friends

Entry 55 of 100
Last Page | Next Page